Führung durch die Station8 in Zuzwil

Nach Anlässen zu Gesundheit und Natur steht heute Kunst im Vordergrund. Willi, der die Gabe hat, uns immer wieder Menschen und ihre Werke in unserer näheren Umgebung nahezubringen, hatte den Kontakt zur Station8 in Zuzwil organisiert. So dürfen wir heute dem Künstler Hans-Ruedi Wüthrich lauschen, der uns Informationen und Anekdoten zu seinem Werdegang als nun bekannter Künstler bietet. In seiner Station8 (siehe auch www.station8.ch) sind zurzeit neben seinen Werken auch Bronze-Skulpturen vom französischen Künstler Marc Petit ausgestellt, und Herr Wüthrich erklärt uns u. a. bildlich, wie aufwändig solche Figuren aus Bronze überhaupt hergestellt werden müssen. Schön, dass auch seine Tochter Barbara in „Künstlerspuren“ wandelt und dabei ist.

Unsere Gruppe Zuhörende, Schauende und Staunende besichtigt die Ausstellung „fragile“ und lässt die ausdrucksstarken Figuren von Marc Petit auf sich wirken. Sie stellen Leiden und Vergängliches des menschlichen Lebens dar. Dazwischen bilden die Gemälde von H.-R. Wüthrich einen farbigen Akzent.

Ich persönlich muss sagen – und Kunst hat ja immer subjektive Aspekte – dass mir die Gemälde von Hans-Ruedi Wüthrich, in welchen sich Farbe, Erde, Äste und weitere Materialien aus der Natur wunderbar ergänzen, sehr gut gefallen. Und Ihnen?

Vielen Dank, Hans-Ruedi Wüthrich, für die interessanten Ausführungen. Willi ist es einmal mehr gelungen, einen originellen Anlass zu organisieren. Auch dir ein herzliches Merci.!

Text und Fotos: Anita Kaufmann, 3.11.2018 

 

  • 06_Station8
  • 10_Station8
  • 12_Station8
  • 15_Station8
  • 16_Station8
  • 24_Station8
  • 25_Station8
  • 26_Station8

Simple Image Gallery Extended